Facebook Google + Youtube Landing

 

Religiöse Vielfalt und eigene Identität

Fortbildung im Sinne des Bildungs- und Entwicklungsfelds »Sinn, Werte, Religion«
des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung für die baden-württembergischen Kindergärten

 

Das Fortbildungsangebot richtet sich an pädagogische Fachkräfte,
die mit Kindern zwischen 3 Jahren und 10 Jahren arbeiten.

 

 

Der konstruktive Umgang mit Vielfalt ist eine wichtige Kompetenz für Menschen in einer zunehmend von Komplexität und Vielfalt geprägten modernen Gesellschaft. Kernanliegen der Stiftung Weltethos ist es, eine wertschätzende und respektvolle Haltung gegenüber der (religiösen) Verschiedenheit von Menschen zu fördern.

 

In Kindergärten und Schulen werden Kinder auf ihrem Weg in die moderne Gesellschaft begleitet; sie sollen die vorhandene Vielfalt als Bereicherung, nicht Bedrohung erleben. Dafür unerlässlich ist eine pädagogisch kompetente Begleitung von Anfang an. Dies ist nur möglich, wenn pädagogische Fachkräfte sich mit ihrer eigenen (religiösen) Identität befassen und sich mit anderen (religiösen) Identitäten auseinandersetzen. Bei diesem Fortbildungsangebot können eigene „Begegnungserfahrungen“ gesammelt, Vorbehalte und Ängste abgebaut und eine „wertschätzende Haltung“ entwickelt werden, was dann in der täglichen Arbeit an die Kinder weitergeben werden soll.

 

In der zweitägigen Fortbildung steht das Kennenlernen der drei abrahamischen Religionen Judentum, Christentum und Islam im Zentrum. Eine inhaltliche Einführung findet jeweils am Vormittag statt, am Nachmittag steht der Besuch einer Kirche, Moschee bzw. Synagoge auf dem Programm.

 

Beim Besuch der sakralen Räume wird besonderes Augenmerk auf kindgemäße Elemente gelegt, die das Anfassen, Sehen und Ausprobieren mit einschließen. Die TeilnehmerInnen sollen befähigt werden, auch selbst einmal mit einer Gruppe Kinder eine Kirche oder Moschee entdecken, denn das Kennenlernen von sakralen Räumen wird explizit im Orientierungsplan für Kindergärten genannt.

 

Durchgeführt wird die Fortbildung von Dr. Matthias Burger, Pfarrer und freier Mitarbeiter der Stiftung Weltethos.

 

 

Besuch der Alten Synagoge in Hechingen